Seit Oktober 2019 investiere ich nun in P2P Kredite*. Angefangen bei Bondora mit dem Go&Grow Produkt und zuletzt mit dem neuen Account bei Mintos und dem Invest & Access Produkt.

Ich nutzte P2P Plattformen als Beimischung zu meinem ETF Depot und investiere im P2P Markt nur einen kleinen Prozentsatz meines Gesamtvermögens.

Im September 2020 habe ich nun einen weiteren P2P Marktplatz für mich entdeckt, um mehr Diversifizierung in diesem Bereich zu haben. Die Corona-Krise hat im ersten Halbjahr viele Darlehensnehmer in Bedrängnis gebracht und somit auch viele P2P Plattformen.

Bondora* hat z.B. bei Go & Grow nur Teilauszahlungen zugelassen. Ein direkter zugriff, auf sein komplettes Investment auf einen Schlag war also nicht möglich.

Es zeigt also, dass Investitionen am P2P Markt keinerlei Tagesgeld-Alternativen sind, sondern eine riskante Anlageform. Dies wird auch von den Plattformen meist so klar kommuniziert, leider kommt es bei den Usern nicht immer richtig an.

Nichtsdestotrotz habe ich mich nun für eine dritte P2P* Plattform neben Mintos* und Bondora entschieden, um meine Investments im P2P Bereich weiter zu streuen und etwas mehr als die 6,75 % von Bondora herauszuholen.

Iuvo Group – P2P aus Estland

Meine Wahl für eine weitere P2P Plattform fiel auf Iuvo.

Das Unternehmen sitzt wie viele andere P2P Anbieter in Estland. Es ist also auch ein von der estnischen Finanzkommission reguliertes Unternehmen.

Iuvo-Group Website mit P2P Informationen
Iuvo Group Webseite

Investiert werden kann hier schon ab 10 EUR. Ebenso ist der Website in Deutscher Sprache verfügbar und auch der Support kann in Deutsch die Anfragen bearbeiten.

Iuvo vergibt keine direkten Kredite, sondern arbeitet mit angeschlossenen Kreditgebern zusammen. Dieses Konzept kennt man auch von Mintos.

Iuvo Registrierungsvorgang

Die Anmeldung bei Iuvo ist wie bei vielen anderen Plattformen recht simple gehalten. Nach Angabe von Vor- und Nachnamen so wie Mailadresse, Mobilfunknummer, Land und einem selbst gewählten Kennwort, ist der erste Schritt auch schon gemacht.

Leider dauert es etwas bis der Account erstellt wurde und man seinen Zugang nochmals per E-Mail Link bestätigen muss. Erst danach ist ein Login auf der Website möglich.

Hat man nun seinen Account aktiviert, kann man sich schon mal im Portal umsehen und auch bereits Geld auf sein Iuvo Konto einzahlen.

Leider bietet Iuvo nur die Banküberweisung als kostenfreien Transfer an. Bei den anderen Payment-Anbietern muss man leider immer eine Gebühr zahlen.

Schade, denn das bietet Mintos mit Trustly Überweisungen kostenfrei an.

Bevor aber das erste Investment getätigt werden kann, muss man sein Profil bei Iuvo noch verifizieren.

Hierzu lädt man eine Kopie seines Ausweises oder Reisepasses hoch.

Zusätzlich benötigt Iuvo noch eine Kopie seiner eigenen Anschrift auf irgend einer der letzten Rechnungen (z.B. vom jährlichen Rentensteuerbescheid)

Iuvo Profil vervollständigen mit Ausweiskopie
Iuvo Profil Informationen

Danach werden diese Informationen von einem Iuvo Mitarbeiter erst noch überprüft. Dies geschieht in der Regel innerhalb eines Werktages.

Ist dies alles erfolgreich vollzogen, kann man anfangen sein Geld zu investieren.
Hier hat man die Wahl zwischen manuellen Investments auf dem Primär- und Sekundärmarkt oder einem automatisierten.

Iuvo Autoinvest

Profil aktiviert und Geld auf dem Konto eingezahlt? Dann kann es jetzt losgehen!

Da ich mich wenig mit einzelnen Krediten auf den Primär- und Sekundärmarkt auseinandersetzen möchte, nutze ich hier hauptsächlich das Autoinvest von Iuvo.

Es ist vergleichbar mit „Invest & Access“ von Mintos, bietet aber wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten.

Meine Iuvo Autoinvest einstellungen
Iuvo Autoinvest Settings

Ich habe bei meinen Autoinvest ein Portfolioumfang von 500 EUR gewählt. Hier wird eingestellt, welche Summe maximal per Autoinvest investiert wird. Es wird aber nie mehr investiert als man aktuell auf dem Iuvo Konto eingezahlt hat.

Des Weiteren habe ich eine maximale Anlage von 20 EUR je Kredit hinterlegt und investiere erst in Kredite ab 12 % Zinsen. Als weiteres Kriterium habe ich noch eingestellt, das mind. 3 Raten vom Darlehensnehmer schon in den Kredit zurückgeflossen sind und die Restlaufzeit sollte maximal 12 Monate betragen.

Iuvo Autoinvest Risikoklassen von A bis HR
Autoinvest Risikoklassen

Bei der Risikobewertung der Kredite habe ich erst einmal die 3 sichersten Klassen gewählt. Natürlich sind in diesen Risikoklassen Kredite mit mehr als 12 % seltener als in den höheren Klassen.

Dennoch wurden hier aber einige Kredite gefunden. Wer mehr Rendite möchte, muss in die höheren Klassen wie E und HR investieren. Das Risiko eines Totalausfalls ist dort aber wesentlich höher.

Ratentypen bei Iuvo AutoInvest
Iuvo Autoinvest Ratentypen

Beim Ratentyp habe ich nicht mehr als monatliche Raten für die Kredite gewählt. Hier wird also bestimmt, wie häufig ein Darlehensnehmer seinen Kredit bedienen muss.

Mit diesen Einstellungen wurden auch 1596 mögliche Kredite zum Investieren gefunden. Im letzten Schritt muss man sein Autoinvest noch aktivieren und wenige Minuten später ist das Geld auch schon investiert.

Fazit

Auf den ersten Blick macht Iuvo einen guten eindruck. Dennoch empfand ich die Dauer der Profilaktivierung und Einzahlung als zu lange.

Auch ein kostenfreier digitaler Geld-Transfer fehlt. Das kann die Konkurrenz leider besser!

Mein Iuvo Investment mit 12% rendite
Iuvo Investment

Ebenso rief mich eine Mitarbeiterin von Iuvo einen Tag nach meinem ersten Invest an, ob ich noch Fragen hätte und noch mehr Geld investieren möchte.

Generell ist so eine Rückfrage bei Neuanmeldungen ganz nett, da es auch viele P2P Neulinge gibt, die etwas Hilfe benötigen. Dennoch war dieses Verhalten doch etwas ungewöhnlich.

In anderen Internet-Foren lese ich auch, dass Iuvo häufiger ihre Kunden anruft, um diese zu höheren Investitionen zu animieren. Ich hoffe das bleibt bei mir aus, denn so etwas wirft kein gutes Bild auf eine P2P Plattform.

Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen was die P2P Plattform so verspricht und wie gut sie durch die weitere Krise kommt. Für mich ist es aktuell aber eine gute Beimischung zu Bondora und Mintos*.

Es gilt wie immer das dies keine Anlagen Empfehlung ist und ein Invest im P2P Markt mit hohem Risiko und Totalverlust verbunden ist.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Iuvo gemacht?
Schreibt mir doch in den Kommentaren.