5 Vorschläge für alternative Investments

Alternative Investments kommen für Personen in Frage, die meist kein Vertrauen in die Börse haben, vor den Niedrigzinsen fliehen wollen oder generell immer alles anders machen wollen als alle anderen. Man hat das Vertrauen in den Finanzberater verloren oder sich Fachwissen in gewissen Bereichen angeeignet und möchte dieses nun selbst in die Tat umsetzten.

Alternative Investments sind Investitionen und Kapitalanlagen außerhalb der klassischen Anlageform wie Tagesgeld, Festgeld, Aktien oder Fonds.

Selbstverständlich kann man darunter auch Investitionen in eigen genutzte Immobilien oder Oldtimer sehen, jedoch werden diese alternative Investments keinerlei Gewinn erwirtschaften, sondern dienen einzig und allein dem Wohlbefinden des Anlegers.

Im heutigen Artikel möchte ich 5 Möglichkeiten für alternative Investments aufzeigen.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um keinerlei um Empfehlungen handelt, sondern lediglich um Beispiele wie man auf alternative Art sein Geld investieren kann.

1. Peer 2 Peer Kredite

Eine aktuell weit verbreitete Möglichkeit sein Geld gewinnbringend alternativ zu investieren sind sogenannten Peer 2 Peer (P2P) Kredite über Online Kreditplattformen. Hierüber kann man unterschiedliche Projekte finanzieren und bekommt je nach Zahlung des Schuldners sein investiertes Kapital zuzüglich Zinsen zurück.

Es sind Plattformen die Privatkredite ohne Finanzinstitut ermöglichen. Prinzipiell kann also jeder über diese Plattformen unter bestimmten Mindestvoraussetzungen Geld anlegen und investieren.

Wichtig sei hierbei erwähnt, dass der Kredit zwischen euch als Investor und dem Schuldner besteht. Sollte der Schuldner den Kredit nicht bedienen können ist das investierte Kapital weg und es bleibt nur der Rechtsweg.

2. Kryptowährungen

Egal ob Bitcoin, Ethereum oder Litecoin. Kryptowährungen sind in aller Munde und eine Zeitgemäße, angesagte Investitionsmöglichkeit. Die Kurse können täglich im mehrstelligen Bereich steigen aber auch fallen. Als Spekulatives Investment mit schnellen Ergebnissen, sind Kryptowährungen definitiv eine Überlegung wert.

Alternative Investments in Bitcoin, Etherum und Co.

Der große Boom im Dezember, bei dem der Bitcoin die Marke von 15.000 EUR geknackt hatte ist aktuell erst einmal vorbei. Dennoch weiß niemand, ob nicht schon morgen der nächste Hype um eine Kryptowährung ausbricht und der Wert wieder steil nach oben geht. Gekauft und verkauft werden Kryptowährungen über unterschiedliche Online Marktplätze zu unterschiedlichen Gebühren.

Kryptowährungen sind ein rein spekulatives Objekt, bei dem riesige Sprünge nach oben, aber auch nach unten möglich sind.

3. Unternehmensanteile

Wer sein Geld wieder direkt in die Wirtschaft investieren möchte, kann z.B. über Beteiligungsverträge Anteile an einem Unternehmen sichern und dieses Unternehmen mit seiner Investition Unterstützen.

Vor allem Start-Up Unternehmen sind häufig auf Investoren aus dem privaten Bereich angewiesen und auch glücklich darüber.

Dennoch sollte vorher geprüft werden, wie es um das Unternehmen steht, in welches man investieren möchte. Bei der Finanzierung von Startups werden tatsächliche Werte geschaffen. Ebenso kann so ein Unternehmen aber von heute auf morgen auch in die Insolvenz gehen.

4. Rohstoffe

Investitionen in Rohstoffe wie Edelmetalle oder Öl haben in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erlebt. Sei es der eigens erworbene Gold-Barren, der im Banktresor gelagert wird oder die Münzsammlung edler, seltener Sammlermünzen.

Der Gedankliche Hintergrund hierfür ist, wenn Geld nichts mehr Wert ist sollen es Rohstoffe richten. Ganz so einfach ist dies aber nicht.

Der Rohstoffpreis ist stark vom Weltmarkt abhängig. Wenn die Preise für bestimmte Rohstoffe allerdings zu stark steigen, werden Alternativen gesucht und man sitzt auf seinen Rohstoffen fest. Alternativ kann Rohstoffe aber auch über Trading Plattformen handeln und so günstig einkaufen und im Optimalfall mit Gewinn wieder Verkaufen.

5. Immobilien-Investments

Zuletzt gibt es noch die Möglichkeit sein Geld in Immobilien zu investieren. Es muss nicht gleich die eigene Immobilie sein die man vermietet, es gibt auch die Möglichkeit sich an Immobilien zu beteiligen. Sei es bei Neubauprojekten als auch für bestehende Immobilien.

Alternative Investitionen in Immobilien tätigen.

Der Vorteil hierbei besteht das man sich um Sachen wie Dienstleistungen am Haus oder Reparaturen nur teilweise kümmern muss. Verwaltet wird die Immobilie meist von einer Gesellschaft, bei der man durch seine Investition eine Anleihe erworben hat oder ein Darlehen, welches mit Zinsen über eine Laufzeit zurückgezahlt wird.

Wer einmal Erfahrungsberichte zum Bereich Immobilieninvestment sehen möchte, dem empfehle ich einen Blick auf den Artikel von Vincent vom freaky finance Blog.

Alternative Investments und die Risiken

Abschließend sollte noch gesagt werden, dass jegliche Investitionen, egal ob in eine der oberen Bereiche oder am Aktienmarkt, immer mit Risiken verbunden sind. Man sollte sich also vorher gut Informieren und sicher sein in welche Bereiche man investiert und wie viel Geld man investieren möchte.

Es empfiehlt sich vor der ersten Investition, wie bei vielen Anlagestrategien, vor ab ein Notfallkonto mit einer gewissen Reserve (meist 3 – 6 Netto Monatsgehälter) aufzubauen.

Die Höhe der zu investierenden Summe, sollte also nur so hoch sein, wie man auf eine längere Zeit verzichten kann.

Im heutigen Artikel zeige ich 5 Wege für alternative Investments um sein Geld zu investieren.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.