Jahresrückblick 2017 – Ziele 2018

Wieder ist ein Jahr vorbei, es wird also mal zeit für einen Jahresrückblick.

Das neue Jahr begann für mich allerdings sehr schmerzhaft. Anfang Dezember bekam ich abends ein Stechen in den rechten Oberschenkel, ohne das ich die Tage zuvor irgendwas schweres gehoben hätte oder mich sportlich betätigt hätte. Am Folgetag kam dann noch das Schienbein mit dem stechenden Schmerz hinzu und am dritten Tag dann auch noch im Gesäß-Bereich.

Zuerst dachte ich an eine Muskelverspannung, Zerrung oder gar den Piriformis-Syndrom. Nachdem der Schmerz aber nicht nachgelassen hat ging ich doch mal zum Hausarzt, der mich dann ins MRT schickte.

Bandscheibenvorfall L3 L4 L5

Als Resultat des MRT Besuchs bekam ich ein eher unschönes Bild meiner Wirbelsäule.
Diagnose: Ein dreifacher Bandscheibenvorfall an den unteren Bandscheiben. Einer drückt sogar schön auf den Nerv und verursacht die Schmerzen im Bein.

Tja das tägliche Sitzen im Büro bleibt nicht ohne Folgen. Stand heute nach mehreren Stunden Krankengymnastik und Übungen zu hause habe ich nur noch nachts leichte Beschwerden im Bein. Aber solch eine Diagnose dämpft natürlich auch erst einmal das Gemüt.
Jetzt heißt es mehr stehen statt sitzen und täglich Rückengymnastik machen.
Einen höhenverstellbaren Tisch habe ich für den Arbeitsplatz auch schon geordert, so dass hier auch mal im stehen gearbeitet werden kann.

Das ganze hat meinen Terminplan natürlich auch wieder zurückgeworfen.
Zusätzlich habe ich aktuell noch Motor und Getriebe vom Trabant zur winterlichen Revision auf dem Tisch liegen. Das Getriebe muss komplett geöffnet werden und neu abgedichtet werden. Ebenso war ein Achswellenrad defekt.

Am Motor ergab sich dann noch eine undichte Zylinderkopfdichtung als auch zwei unterschiedliche Zylinderköpfe. Daher war der Motor von hinten total Schwarz. Die Lichtmaschine hat hierbei auch gleich mal eine Inspektion bekommen, zwei Lager hatten es hinter sich.

Der gute Trabi nimmt zwar viel Zeit und Geld in Anspruch, aber er liegt mir irgendwie am Herzen.
Und glaubt mir, in einem Trabant wird man häufiger gegrüßt als in einem Sportwagen.

Was gab es im Jahresrückblick 2017 sonst noch so?

Ich muss sagen, der Blog hat sich gut entwickelt.
Aktuell bekomme ich sehr viel Traffic über Pinterest rein. Hier sollte ich also weiter in diese Richtung optimieren. Insgesamt kamen 2017 knapp 5.000 Besucher auf den Blog, da ist aber sicher noch mehr drin. Erfreulich war aber, dass die Kosten für das Hosting komplett gedeckt werden konnten.

Ein offener Punkt den ich das ganze Jahr irgendwie vor mir her schiebe ist der Abschluss meines libgx Spiels „Psycho Kitty“ für Android. Hier hänge ich mit den Animationen hinterher. Ebenso habe ich da aktuell auch Probleme die Ressourcen schnell in den Speicher zu laden. Es ist schade, denn dies könnte eine neue Werbequelle werden.

Finanziell war das Jahr 2017 eher ok. Der Jahresabschluss ergab ein kleines Plus im vierstelligen Bereich. Die große Inspektion inkl. TÜV für beiden Autos hat ordentlich eingeschlagen. Ebenso dann noch die Anschaffung des neuen Bettes. So was bleibt aber leider nicht aus.

Anfang Dezember dachte ich ernsthaft über ein Investment im Bereich der Bitcoins nach. Der Kurs lag zu dem Zeitpunkt bei rund 6.500 EUR pro Bitcoin. Nachdem der Dezember im Jahresvergleich generell immer der Monat mit dem meisten Kosten bei mir ist, habe ich diesen Schritt dann doch nicht gemacht.

Schade denn 2 Wochen später stand der Kurs bei knapp 15.000 EUR pro Bitcoin. Naja Pech gehabt.

Ansonsten hatte ich mir für den Blog mehr vorgenommen als ich umgesetzt habe. Mal schauen was 2018 so bringt, vielleicht wird der nächste Jahresrückblick besser.

Was ist 2018 geplant?

In erster Linie steht jetzt erst einmal die Gesundheit im Vordergrund. Hier muss ich etwas ändern und endlich den Körper in Bewegung bringen und in Bewegung halten, egal ob mit täglicher Gymnastik oder Sport, es muss sich was ändern. Auch am Körpergewicht muss ich nun endlich wieder in die andere Richtung. Good Bye „Saturday is Burger Day“

Zum anderen erhoffe ich mir immer noch den Lotto-Jackpot. Dafür spiele ich auch monatlich für 15 EUR ein paar Felder und bleibe am Ball. Von nichts kommt nichts heißt es ja immer.

Größere Anschaffungen sind für 2018 nicht geplant. Ich hoffe es geht auch nichts kaputt.

Im Bereich des Blogs werde ich hoffentlich wieder auf 1 Artikel pro Woche kommen, so wie ich es mir mal zum Ziel gesetzt habe. Ebenso werden mal alte Artikel aktualisiert und mit Pinterest optimierten Bildern versehen. Der Traffic von Pinterest ist nicht zu unterschätzten. Ebenso möchte ich auch die Blog Einnahmen erhöhen und alternative Einnahmequellen erschließen und testen. Im Vordergrund steht aber weiterhin guten Content mit Mehrwert zu erstellen.

Mein ETF Depot wird monatlich weiter aufgestockt, auch wenn die Comstage Free Aktion seit Januar abgelaufen ist und ich jetzt gebühren für die order zahlen muss. Der Sparplan läuft unangetastet weiter. Zusätzlich muss ich mal die monatlichen Versicherungskosten auf den Prüfstand stellen, denn hier kann ich sicher den ein oder andere Euro sparen.

Wie oben im Jahresrückblick bereits erwähnt, hoffe ich das ich mein Android Spiel die nächsten Monate endlich zum Abschluss bringe. Es fehlt nicht mehr viel, aber ich finde aktuell keine Zeit für das Projekt. Ebenso bin ich am überlegen dieses Jahr mal wieder eine Schulung mit Prüfung zu besuchen. Meine letzte Microsoft MCSA und MCITP Zertifizierung liegt schon ein paar Jahre zurück und ist noch auf dem Stand vom Windows Server 2008.

Zusammengefasst heißt das nun folgendes:

  • Android Spiel fertigstellen
  • Mehr für die Gesundheit tun
  • Blog weiter ausbauen
  • Mehr Content erstellen
  • Ausgaben revisionieren

Mal schauen was ich davon alles Umsetzen kann.

Was sind eure Ziele? Habt ihr Anregungen oder Ideen für den Blog? Was gefällt euch und was eher nicht?
Schreibt mir einfach in die Kommentare.

Ich wünsche euch ein erfolgreiches Jahr 2018!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.