Comstage ETF Sparplan Aktion endet

Viele wissen es vielleicht noch gar nicht aber die kostenfreie Comstage ETF Sparplan Aktion endet vorzeitig bei einigen Brokern.

Zum Jahreswechsel 2018 wird es ein paar interessante Änderungen bei den ETF-Aktionsangeboten der großen Online Broker geben.

Ich investieren nun seit gut einem Jahr in ETF Fonds. Angelockt natürlich durch die kostenfreien Sparplan-Aktionen der Consorsbank. Damals war noch zu lesen das die Aktion bis ende 2019 gilt, aber natürlich wie alle Aktionen auch, vorzeitig beendet werden kann.

Dieser Moment ist nun leider gekommen. Die Consorsbank bietet diese kostenfreie Aktion in Verbindung mit dem Comstage ETF Sparplan nur noch bis Ende des Jahres an. Danach kann man den Sparplan zwar weiterhin nutzen, es werden jedoch Ausgabegebühren fällig.

Comstage ETF Sparplan

Wer ist alles betroffen?

Es ist nicht nur die Consorsbank bei welcher die Aktion vorzeitig endet, sondern auch die DKB als auch die comdirekt Bank. Auch hier wird die Aktion des kostenfreien Comstage ETF Sparplan zum Jahresende abgeschafft.

Eine genaue übersieht wo welche Comstage Aktionen wie lange laufen findet man unter dieser Comstage ETF News Seite

Anders sieht das aktuell bei der Consorsbank noch mit dem Lyxor ETFs aus. Diese sind aktuell weiterhin bis Ende 2019 kostenfrei über einen Sparplan zu ordern. Ob diese Aktion aber auch vorzeitig Beendet wird bleibt abzuwarten.

Alternativ steht natürlich jedem auch Frei sein Depot zu einer anderen Bank zu übertragen.
Viele Banken werben gerade damit, sein Depot kostengünstig zu übertragen um die dortigen kostenfreien Sparpläne zu nutzen.

Aber Vorsicht, der Fehler steckt im kleingedruckten. Bei der Sparplan Aktion der Sparkassen sbroker Bank z.b. sind nur order unter 500 EUR im Sparplan kostenfrei. Man sollte sich also vorher gut informieren.

Und nun? Was kostet mich der Comstage ETF Sparplan dann?

Ab Januar wird man also zur Kasse gebeten. Bei der Consorsbank werden bei dem Sparplan pro Sparrate 1,5% Ausgabegebühr fällig. Nicht gerade wenig.

Für Kleinanleger die um die 25 EUR Mindesteinlage ihren monatlichen Comstage ETF Sparplan aufgestockt haben, macht dies bei solchen Gebühren keinen Sinn mehr.

Aufgrund der Gebühren ist hier eine Gegenkalkulation zwischen monatlicher gegenüber quartalsweiser Käufe sinnvoll. Unter Umständen sollte man auch in Erwägung ziehen, monatlich eine Summe erst auf ein Tagesgeldkonto zu sparen und dann pro Quartal die order mit dieser angesparten Summe zu tätigen.

So oder so müssen ETF Sparplan-Eigner die davon betroffen sind nun reagieren und ihre Handhabe den Gegebenheiten anpassen.

Ich finde es zwar Schade aber ich werde erst einmal bei der Consorsbank bleiben, da ich dort auch mit der Kundenbetreuung usw. bisher sehr zufrieden bin, und weiterhin in meine bestehenden Comstage ETFs investieren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*