Im Februar 2021 gab es wieder ordentliche Investitionen und Zinsen am P2P Markt. Auch bei den Einnahmen aus dem Blog-Business konnte ich wieder etwas verzeichnen. Wenn auch die Besucherzahlen noch nicht auf dem Stand sind wie von vor 2 Jahren.

Ich habe mich im Februar mit dem Thema Immobilien* beschäftigt. Vor allem hat mich interessiert wie hoch die aktuellen Zinskonditionen sind und welche Immobilien überhaupt für Normalverbraucher noch finanzierbar sind. Sehr interessant war hierbei das Fazit, das der Standort der Immobilie massiv Einfluss auf den Preis hat. Man sollte sich also mal Gedanken machen, ob man am aktuellen Standort wirklich ein Leben lang wohnen möchte, oder nicht doch woanders sein Glück findet und somit beim Kaufpreis einer Immobilie spart.

Alle Infos und warum ich vermute das die Preise wieder stagnieren werden kannst du hier lesen: Immobilien Kaufen? Bald kommt der große knall!

Blog Einnahmen Februar 2021

Auf dem Blog hat sich im Februar 2021 nicht wirklich viel getan. Bis auf den Immobilien* Artikel und meine P2P Auswertung vom Januar gab es keine neuen Beiträge von mir.

Anfang März hatte ich mich noch etwas mit dem Cookie Thema und der DSGVO Rechtsform beschäftigt, da ich weiterhin viele Blogger* sehe, welche die Cookie-Banner falsch einrichten.

Wenn du auch wissen möchtest, wie du einen Cookie-Banner einrichtest oder wie du überprüfen kannst, ob alles korrekt eingerichtet ist, dann schaue dir doch mal diesen Artikel an: Cookie-Banner richtig einrichten.

Bei den Besucherzahlen gab es im Februar auch keine größeren Steigerungen. Die Google Analytics Auswertungen (welche leider nur Besucher mit Cookie Opt-In trackt) zeigt, das 3.254 User meinen Blog besuchten.

Mein Ziel ist es, wieder die 10.000er Marke zu knacken. Das wird aber dauern.

Google Analytics Auswertung
Google Analytics Auswertung Februar 2021

Auch die Sitzungsdauer und Absprungrate passt nicht mehr. Hier hilft wohl nur, neue Artikel veröffentlichen, an SEO*-Techniken und am Design arbeiten und alles verbessern.

Dennoch gab es trotz der geringen Besucherzahlen auch wieder ein paar kleinere Einnahmen zu verzeichnen. Haupteinnahmequellen sind bei mir die Werbebanner als auch Affiliate-Links.

Letzteres lief im Februar 2021 leider überhaupt nicht. Es gab zwar mehr Klicks als in den Vormonaten (vermutlich durch das neue Affiliate Plugin), aber keinerlei Verkäufe.

Amazon einnahmen Februar 2021
Affiliate Einnahmen Februar 2021

Die Werbeeinnahmen durch Bannerwerbung war leider auch wieder im unteren Bereich. Die großen Einnahmen von knapp über 200 EUR, welche ich 2019 noch hatte, konnte ich leider bisher nicht mehr erreichen.

Im Februar 2021 belaufen sich meine Einnahmen also auf knapp 29 EUR.

  • Ad-Werbung: ca. 28,46 EUR. (Blog + Mobile App)
  • Affiliates: ca. 0,00 EUR.

Bei den Ausgaben* gibt es meine üblichen Positionen

Ausgaben* im Januar 2021:

Unterm Strich also ein knappes Plus von 8,01 EUR vor Steuer.

Wenn du sehen möchtest was ich über die Jahre mit dem Blog so monatlich verdient habe, dann schaue doch mal hier vorbei: Up’s and Down’s – Der Absturz eines Blogs?

Einnahmen aus P2P Krediten Februar 2021

Gesamtübersicht

Ich habe im Februar 2021 auch wieder etwas Geld* am P2P Kreditmarkt investiert und somit auch wieder ein paar ordentliche Zinseinkünfte gehabt. Zum Monatsbeginn waren 4.748,26 EUR investiert.

Bis auf Mintos, habe ich bei allen Plattformen nochmals etwas Geld nachgeschossen und meine Investitionen weiter ausgebaut. Aktuell entspare ich Mintos*, bis auf einen Zielwert von 700 EUR. Das zurückgeflossene Geld verteile ich aktuell auf ViaInvest und Bondora*.

P2P Einnahmen Februar 2021
P2P* Einkünfte Februar 2021

320 EUR habe ich nochmals bei Bondora investiert. Bei Iuvo und Mintos habe ich Geld abgezogen. Iuvo eigentlich nur um die Verteilung zu ViaInvest etwas auszugleichen. Zu ViaInvest gingen im Februar 224 EUR, um den Gesamtanteil etwas aufzubauen.

Unterm Strich gab es 37,90 EUR an Zinseinkünften vor Steuer.

Bondora

Bondora ist mit dem Go & Grow Produkt eines meiner Platzhirsche. Es war auch die erste P2P* Plattform, bei der ich angefangen habe in P2P Kredite* zu investieren. Das Schöne am Go & Grow Produkt ist natürlich die Flexibilität und Einsteigerfreundlichkeit.

Bondora Go & Grow Übersicht februar 2021
Bondora Go & Grow Konto Anfang März 2021

Dennoch sollte man es nicht leichtsinnig mit einem Tagesgeldkonto vergleichen. Auch hier ist das Kapital und die Zinsen nicht gesichert und es kann zu einem Totalverlust kommen.

Bondora* hat im Februar auch bekannt gegeben, dass die Rückgewinnungsquote von versäumten Zahlungen weiterhin im Aufwärtstrend ist. Dies ist natürlich erfreulich, da weniger Kredite in Säumnis sind und sich somit der Markt auch wieder stabilisiert. Dennoch gibt es bei Bondora Go & Grow weiterhin das Einzahlungslimit von 400 EUR je Monat.

Nichtsdestotrotz läuft Bondora Go & Grow weiterhin wie ein Uhrwerk und man kann sein investiertes Kapital auch umgehend wieder abziehen.

Du möchtest 5 EUR Startguthaben bei Bondora bekommen?
Dann registriere dich jetzt >>>HIER<<< und erhalte
5 EUR Startguthaben und nach dem Investieren weitere 5 EUR nach 30 Tagen.

Mintos

Wie bereits erwähnt ziehe ich aktuell Geld von Mintos ab. Die Anzahl der Kredite* die sich über 30 Tage in Verzug befinden wurden im Januar immer mehr. Im Vergleich zu meinen anderen P2P Plattformen waren diese etwas zu übergewichtig.

Ich habe mich daher entschlossen mein Limit auf 700 EUR herunterzustufen und habe somit erstmal meine Autoinvests gestoppt bis dieses Limit erreicht ist. Danach werde ich vermutlich meine beiden Strategien (Mintos* Strategie und eigene AutoInvest Strategie) nochmals anpassen und schauen ob Besserung in Sicht ist.

Mintos Verzugsübersicht
Mintos Stand Anfang März

Im Februar haben 5 weitere Kreditunternehmen die Mintos* Plattform verlassen. Positiv ist hierbei, dass es keine ausstände von diesen Unternehmen gab. Diese Meldung ist erst einmal nichts Schlimmes, da hier ja ein ordentlicher Austritt dieser Kreditunternehmen stattgefunden hat.

Dennoch hat man als Investor auch etwas den Eindruck, ob sich nicht zu viele Kreditunternehmen auf Mintos* tummeln, um die Plattform groß zu machen? Wir werden sehen was die nächsten Monate so mit sich bringen und ob mein Strategiewechsel Wirkung zeigt.

Iuvo

Iuvo ist neben Bondora eine meiner Lieblingsplattformen. Die Registrierung und Einrichtung war einfach und meine Autoinvestment Einstellung läuft bisher sehr gut.

Bisher gab es keine Ausfälle und die Anzahl der Verzugskredite hält sich sehr in Grenzen. Das einzige, was mir im Februar aufgefallen war, waren 2-3 Tage ohne reinvestment meines Kapitals. Es gab scheinbar in dieser Zeit keine Kredite, welche meiner Strategie entsprachen.

Die Anzahl an Kreditunternehmen ist bei Iuvo überschaubar. Einen Großteil machen hier Kviku und EasyCredit aus. Hier muss man mit seiner Strategie etwas Gegenwirken, um seine eigene Diversifikation etwas besser zu steuern*.

Iuvo Gesamtübersicht Februar 2021
Iuvo Stand Anfang März

Das einzig lästige an Iuvo finde ich die gelegentlichen Anrufe(mit Österreicher Landeswahl). Hier versucht man den Kunden zu mehr Investitionen zu animieren und auch das Partnerprogramm zu pushen. Obwohl ich im Profil die Kommunikation per Telefon deaktiviert habe, hatte ich im Februar nochmals einen Anruf. Ich bin gespannt, ob das der letzte Anruf war, ansonsten muss ich der Dame kurz erläutern, dass ich keine Anrufe möchte und dies im Profil auch untersagt habe.

Ich nutze bei Iuvo ausschließlich meine AutoInvest Einstellung, welche ich bereits hier vorgestellt habe: Iuvo – Meine neue P2P Plattform

ViaInvest

Nun aber mal zu meiner neusten P2P Plattform in meinem Portfolio. ViaInvest ging bei mir als vierte Plattform an den Start und läuft bisher auch ohne nennenswerte Probleme oder ausfälle.

Ich habe im Februar nochmals etwas Geld* investiert, um die Plattform auf mein Zielwert von 1.000 EUR auszubauen. Etwas unschön ist, das bei ViaInvest* häufig das Geld einfach nur rumliegt ohne investiert zu sein. Hier hatte ich teils 7-9 Tage ohne Investition. Das kann an meiner Auto-Strategie liegen oder auch daran, das ViaInvest* aktuell von vielen Investoren bedient wird, aber weniger freie Kredite zur Verfügung stehen.

Viainvest Übersicht Februar 2021
ViaInvest* Stand Anfang März

Ich finde es schade das ViaInvest* noch keine schönen Auswertungen darstellen kann wie z.B. bei Iuvo.

Fazit

Der Februar 2021 war im Bereich Blog-Business doch eher nüchtern. Bei den P2P Krediten jedoch konnte ich wieder ein paar ordentliche Einnahmen erzielen.

Ich bin gespannt wie gut sich mein P2P Portfolio nach der Umstrukturierung so machen wird.

Wie lief euer Februar 2021?
Was findest du an diesem Blog hier toll oder schlecht?

Über offene Kritik würde ich mich freuen. Bis zum nächsten Report!