Die lettische P2P* Plattform VIAINVEST hat heute die Benutzer darüber informiert, dass man in Zukunft die Konsumentenkredite auf 11 % festlegt und inaktive Benutzer in Zukunft mit einer Strafgebühr zur Kasse beten wird.

Wörtlich übersetzt heißt es in der Nachricht wie folgt:

Änderung des Zinssatzes für Konsumentenkredite auf 11% jährlich

Um den Marktbedingungen gerecht zu werden und auf die wachsende Nachfrage kosteneffizient zu reagieren, hat VIAINVEST* beschlossen, für alle Darlehensgeber, die Verbraucherkredite anbieten, einen jährlichen Zinssatz von 11 % festzulegen. Dies gilt für Kreditvermittler wie VIASMS.lv, VIASMS.pl, VIASMS.cz, VIACONTO.se und VIACONTO.ro. Der aktualisierte Zinssatz gilt für alle neuen Verbraucherdarlehen, die ab dem 1. September veröffentlicht werden, während Verbraucherdarlehen, die vor diesem Datum auf der Plattform gelistet sind, bis zum vollständigen Abschluss der jeweiligen Investition mit dem vorherigen Zinssatz verfügbar sind. Bitte beachten Sie, dass dies nicht für Geschäftskredite jeglicher Art gilt.

VIAINVEST aktualisiert die Preisliste der Plattform

VIAINVEST* bereitet sich auf den Erwerb der IBF-Lizenz vor und arbeitet daran, ein sicheres und transparentes Investitionsumfeld zu schaffen, das auch die Überprüfung der Kundendatenbank umfasst. Mit der Aktualisierung der Preisliste führt VIAINVEST* eine monatliche Gebühr für inaktive Konten* ein, die auf 2 EUR festgelegt ist. Die Preisliste bietet auch die Möglichkeit, gegen eine separate Gebühr personalisierte Kontostandsberichte anzufordern. Die aktualisierte Preisliste wird 30 Tage lang auf der Website einsehbar sein und am 1. Oktober 2021 in Kraft treten.

*Anlegerkonten mit einem Guthaben unter 10 EUR und ohne Transaktionen in den letzten 3 Monaten.

Eine Übersicht aller Gebühren kann man hier einsehen.

Ob man durch diese „Strafgebühr“ nicht den ein oder anderen Kunden vergrault? Ich persönlich finde, es gibt IT-Technisch andere Möglichkeiten inaktive User aus den Systemen zu bekommen anstelle ihnen Geld* aus der Tasche zu luchsen.