Der BLOG zum Thema IT, Technik und Geld

P2P Kredite & Blog Einnahmen Mai 2022

Wieder ist ein Monat vorüber und ich konnte natürlich auch wiederum ein wenig passives Einkommen generieren. Wie viele Leser wissen, nutze ich zum Aufbau meines passiven Einkommens hauptsächlich P2P Kreditplattformen und Werbebanner als auch Affiliate-Links auf diesem Blog hier.

Wie sich das ganze entwickelt hat und was mein weiteres Vorgehen betrifft, seht ihr heute in diesem Artikel. Zuerst aber einmal zu etwas Allgemeinem.

Wir haben uns im Mai 2022 etwas Auszeit gegönnt und sind nach Griechenland geflogen, genauer gesagt ging es auf die Insel Rhodos ins „Rodos Princess Beach Hotel“ (sehr zu empfehlen).

Einen genauen Reisebericht werde ich hier noch veröffentlichen, eines sei jedoch schonmal vorweggesagt, Condor als auch die Fraport AG, schneiden hierbei miserabel ab! (Ich frage mich so langsam, was wir in diesem Land überhaupt noch können.)

Direkt nach unserem Urlaub ging es noch zum Oldtimertreffen nach Obernburg, zur sogenannten „Käferplage“. So richtig schön wie früher war es dort aber nicht mehr, denn der Veranstalter schien eher überfordert. Die DDR Fahrzeuge wurden auch nicht wie sonst am Platz hinterm alten Rathaus platziert (dort standen aufgemotzte Sportwagen) und zu guter Letzt hab ich mir noch das Heck an einem Pfosten verrammelt 🙁

Trabant Stoßstange kaputt

Tja, das wird wieder ein teurer Spaß! Hier muss ich nun das Heck als auch die Stoßstange ausbeulen, spachteln, schleifen, lackieren und zuletzt noch polieren.

P2P Zinsen und mein weiteres vorgehen im P2P Kreditumfeld.

Der Mai 2022 war wieder ein erfreulicher Monat, was mein passives Einkommen aus den Zinseinkünften der P2P Kredite betraf.

Ich nutze bisher vier P2P Plattformen für meine Investitionen, welche eine weitere Säule neben meinem ETF Depot und dem Krypto-Portfolio bei BISON bildet.

P2P Zinsen Mai 2022

Im Mai 2022 konnte ich Zinseinnahmen in Höhe von 72,32 EUR verzeichnen. Investiert waren zum Monatsbeginn 11.656,72 EUR, verteilt über die vier Plattformen.

Frisches Geld habe ich letzten Monat nicht investiert, allerdings gab es bei 2 Plattformen Bonuszahlungen über das Referral-Programm.

P2P Zinssätze Mai 2022

Somit schließe ich den Mai mit einem Gesamtzinssatz von 7,55 % (ohne Bonuszahlungen!) ab, was für 2022 jedoch den niedrigsten Monatszinssatz bedeutet. Überall schlägt die Krise zu, nicht nur an der Börse.

Bondora

Bei Bondora läuft bisher alles reibungslos weiter. Ich nutze dort nur das Go & Grow Produkt, welches auf einen Gesamtzinssatz von 6,75 % fest verzinst ist. Hier konnte ich im Monat 2 Bonuszahlungen erhalten, welche auch umgehend dem Go & Grow Konto zugewiesen wurden. Aktuell hat Bondora das Einzahlungslimit für Go & Grow auf 400 EUR pro Monat festgelegt. Pünktlich zum 1. Jeden Monats können weitere 400 EUR ins Go & Grow Konto überführt werden.

Bondora hat im Mai 2022 auch sein neues Produkt „Go & Grow Unlimited“ veröffentlicht, bei dem es kein Einzahlungslimit gibt und man einen festen Zinssatz von 4 % statt der bisher angestrebten 2 % bekommt. Bis auf das fehlende Einzahlungslimit unterscheidet sich bei dem neuen Produkt nichts gegenüber Go & Grow. Auch das Kreditportfolio, welches dem Produkt unterliegt, scheint das Gleiche zu sein. Für mich ist das Produkt aktuelle her uninteressant.

Mein Plan für Bondora: Ich werde erst einmal weder neues Geld investieren, noch abziehen. Ich lasse mein Go & Grow Konto weiter laufen und verdiene täglich an den Zinsen, welche sofort wieder reinvestiert werden.

Im Mai habe ich bei Bondora 42,07 EUR mit einem Anlagebetrag von ca. 7.553 EUR verdient.

  • Bondora*: Wenn du dich über meinen Empfehlungslink anmeldest, schenkt dir Bondora 5 EUR Startguthaben.
  • ViaInvest* schenkt dir, wenn du meinen Empfehlungslink nutzt, 10 € Bonus. Hier müssen lediglich 50 € investiert sein.

Viainvest

Es gibt Neuigkeiten bei Viainvest. Die Plattform hat ab 01.06 die Zinsen für Konsumkredite auf 12 % erhöht. Zusätzlich gibt es vom 01.06. – 10.06. eine Cashback-Kampagne mit 1 % extra, also 13 % Zinsen.

Viainvest portfolio mai 2022

Generell muss ich sagen, dass ich mit Viainvest sehr zufrieden bin. Mein gesamter eingezahlter Betrag ist auf der Plattform investiert und es gibt auch so gut wie nie einen Betrag der mehrere Tage ohne Investition rumliegt.

Im Mai konnte ich auch eine kleine Bonuszahlung bei Viainvest erhalten, welche auch wiederum umgehend investiert wurde. Investiert waren Anfang Mai 2022 knapp 1.781 EUR, welche mir 14,54 EUR Zinsen erwirtschaftet haben.

Aktuell werden ich die Gelder, welche ich von Mintos und Iuvo abziehe, zu Viainvest übertragen bis das Konto dort ca. 2.000 EUR erreicht hat. Danach schöpfe ich die darüberliegenden Zinsen ab.

Mintos

Nicht immer läuft alles rund und so ist es auch bei Mintos. In den letzten Monaten ziehe ich immer mehr Geld bei Mintos ab, bis ich meine Zielsumme von max. 500 EUR erreicht habe. Mintos ist eine der Plattformen bei denen ich in russische Kredite investiert bin und diese aufgrund der aktuellen Situation in Rückstand stehen.

Die ausstehenden Zahlungen haben sich von 48,70 EUR im April auf nun 108,71 EUR gesteigert, wovon wiederum 77,77 EUR russische Kredite sind. Ich habe zwar meine AutoInvest Strategie angepasst, aber so richtig zieht mich Mintos nicht mehr. Selbst von den neu eingeführten „Schuldverschreibungen“ lasse ich aktuell erst einmal die Finger.

Ich habe im Mai 2022 kein Geld zu Mintos übertragen. Anfang Mai waren hier 580 EUR auf der Plattform, welche mir unter Berücksichtigung der ausstehenden Kredite 4,20 EUR erwirtschaftet haben.

Mein Plan für Mintos ist es, das Konto auf max. 500 EUR zu schrumpfen und mit meiner neuen Strategie (maximal 9 Monate Laufzeit, mind. 10 % Zinsen) diese Summe zu halten und die Zinsen monatlich abzuschöpfen.

Iuvo

Kommen wir jetzt zu meiner letzten P2P Plattform. Ich bin seit September 2020 bei Iuvo investiert und bisher lief dort auch immer alle reibungslos. Aber auch hier hat der schreckliche Krieg in der Ukraine seine Spuren hinterlassen und ich habe 177 EUR in russische Kredite welche nicht bedient werden können.

Iuvo Anlagen mai 2022

Zusätzlich schwächelt meine Performance auf der Plattform auch immer mehr, da immer weniger Kredite zur Verfügung stehen, welche meiner Strategie entsprechen. Somit lag im Mai doch etwas Geld einfach nur herum, ohne aktiv investiert zu sein.

Dies schlägt sich natürlich auch in der Zinsperformance nieder. Im April 2022 hatte ich noch 9,11 % wobei es im Mai nur noch 8,06 % waren.

Knapp 1753 EUR waren zum Monatsbeginn Mai 2022 auf Iuvo platziert, welche mir 11,51 EUR Zinsen erwirtschaftet haben.

Geplant war eigentlich ca. 1750 EUR auf Iuvo investiert zu haben und die Zinsen monatlich abzuziehen. Da aber aktuell immer weniger Kredite zur Verfügung stehen, werde ich die Größe meines Portfolios wohl nach unten schrauben und das freie Geld zu Viainvest übertragen.

Besucherzahlen und Blog Einnahmen im Mai 2022

Neben den P2P Krediten habe ich als passives Einkommen auch noch die Einkünfte aus dem Blog-Business.

Die Besucherzahlen im Mai 2022 haben sich auf 2.227 Besucher, welche die Cookies akzeptiert haben, eingependelt.

Google Besucherzahlen Technik Finanzen Mai 2022

Das ist natürlich weit entfernt von meinen Bestmarken von 20.000 – 25.000 Besuchern pro Monat, welche ich 2018 noch hatte. Viel passiert ist auf dem Blog aber auch nicht, von daher muss ich mir da schon an die eigene Nase greifen.

Ich habe kaum neuen Content veröffentlicht, noch irgendwas im Bereich Instagram oder Pinterest unternommen, um mehr Werbung für den Blog zu erzeugen.

Für den Mai 2022 konnte ich somit nur folgende Einkünfte verbuchen

  • Blog Ads: 14,34 EUR
  • Affiliates: 0,05 EUR

Auf der Kostenseite befanden sich im Februar nur meine Hostingkosten in Höhe von 7,95 EUR. Unterm Strich also ein Plus von 6,44 EUR vor Steuer.

Das war der Monatsbericht Mai 2022.
Wie immer freue ich mich auf eure Kommentare und Anregungen.


1 Kommentar

  1. Thomas B.

    Danke Steven für deine Transparenz – bietet ja nicht jeder so 🙂
    (Tatsächlich schweige ich über meine Affiliateeinnahmen – wobei die mir die fast immer Tränen in die Augen treiben. Vor allem, wenn ich mir den Aufwand anschaue, den die Artikel so kosten – immerhin die Hostingkosten sind bei mir günstig und die kommen auch rein 🙂 ) !
    Würde ich das nur wegen des Geldes bloggen müsste ich mein Konzept ändern (will ich nicht bin kein Verkäufer) oder stattdessen lieber noch Zeitungen austragen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.